Freiheit durch Leichtigkeit – Mimose

8 Jul

Ich öffne das Fläschchen und atme den Duft ein, den ich nach dem Zufallsprinzip ausge-wählt habe. Rieche und bin zunächst enttäuscht, da ein stark alkoholischer Dunst dem Fläschchen entweicht.

Ich warte ab bis der Alkohol verflogen ist und da taucht er langsam auf der Duft, lugt hervor und erinnert mich an den klaren frischen Geruch einer Gurke, gleichzeitig birgt der Duft aber auch eine süß-herbe Note, die wie eine betörende Einladung auf mich wirkt. Einladung wozu eigentlich?

Zum Laufen auf einer Sommerwiese, vor meinem inneren Auge sehe ich ein junges Fräulein im weißen Kleid durch ein wildes hüfthohes Getreidefeld mit Kornblumen und Mohnblumen und allerhand Wildkräuter laufen.

Es schein ihr die größte Freude zu bereiten, denn es macht ihr weder etwas aus, dass sie ihren Hut verloren hat, noch dass sie barfuß läuft, man würde ja denken das piekst an den Füßen…Die junge Dame scheint schwerelos und kaum außer Atem.

Ich fühle mich leicht, schnell und schwerelos wie die junge Dame, auch mein Körper fühlt sich leicht an, alles Schwere fliegt davon mit dem Sommerwind. Dieser Duft scheint wie ein Vergrößerungsglas auf das ICH zu wirken, ich fühle mich groß und wichtig und unversehrt.

Der Glaube an die Unversehrtheit und das Gefühl der Freiheit durch Leichtigkeit durchströmt mich.

Als ich meine Eindrücke im Anschluss notiere gerät meine Handschrift schier außer sich, da sie in ebensolchem Tempo die Gedanken auf das Papier schreiben will wie im Sommerlauf durch die Wiese.

Buchstaben werden immer größer, ich schreibe mehere Seiten voll – es sind aber nur 4-5 kurze Sätze und meine Handschrift ist gar nicht mehr wiederzuerkennen – sie scheint ihr gewohntes Muster verlassen zu haben.

Ich gestehe, es hat mich ein gewisser Übermut ereilt, es heißt ja Übermut tut selten gut – es sei denn man möchte vom Kleinen zum Großen gelangen oder vom Schweren zum Leichten. Es scheint dies wäre ein guter Duft um einmal aus sich heraus zu gehen.

Einfach alles abwerfen (die Konventionen, die Normen, die Verhaltensregeln, die eigenen Erwartungen, die Erwartungen die andere an mich haben)…und loslaufen auf die große Spielwiese des Lebens in dem Wissen, dass einem rein gar nichts passieren kann…außer sich die Frisur durch den Wind in den Haaren zu ruinieren.

Affirmation: Leichten Herzens und frei im Geist tanze ich in den Sommer!

Duft: Mimose Absolue 15 % in Weingeist Acacia dealbata

Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

Gewinnung: Alkoholextraktion


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: