Miss Mille Fiori – Jasmin sambac

7 Jun

Sie ist eine jener Duftpersönlichkeiten, die es versteht, die Sinne mit ihrer narkotischen Süßigkeit zu benebeln. In ihrer Art, zum Entspannen, zum Loslassen, zum Genuss zu verführen, ist sie unvergleichlich und unver-wechselbar.

Wer eben noch dachte, der Duft sei eigentlich ein wenig zu süß, wird dies bereits im nächsten Moment schon wieder vergessen haben und sich sogleich in den Augenblick der Wonne hineinstürzen.

Aber Achtung, Jasmin wirkt tief ein!

Der Duft fühlt sich im ersten Moment an wie ein Bett aus tausenden Blüten, wie ein fliegender Teppich, der sanft hin und her schaukelt. Man möchte sich einfach nur hineinlegen.

Doch die Blüten bilden ein intelligentes Netzwerk und ermitteln per Scan meinen Happiness-Quotienten. Ich habe den Eindruck, dass Wehmut und Schmerz aus dem emotionalen Körper ausgeschleust werden und durch die Süße der Blüten neutralisiert werden.

Dieser Duft birgt das Abenteuer, sich auf die Süße des Lebens und die Erfüllung der eigenen Sehnsüchte einzulassen. Oder sich auf die Suche zu begeben, worin die eigenen Sehnsüchte eigentlich bestehen.

Sehnsucht – man sucht das, wonach man sich sehnt. Und dafür braucht es eine intensive Verbindung mit der eigenen Gefühlswelt, eine Erschütterung der Gewohnheit, einen Weckruf der archaischen Kräfte, die irgendwo im Urgrund des menschlichen Seins darauf warten, freigesetzt zu werden. Da wo sich die tiefste Quelle des Glückes befindet, sitzt oft auch der tiefste Schmerz.

Wie herrlich, dass es diesen wogenden einladenden Blütenteppich gibt, der das ganze Sein mit seinen Höhen und Tiefen mit seinem Duft einhüllt.

Affirmation:  Ich werde vom Duft der Blüten getragen! Die Süße nimmt den Schmerz!

Duft: Jasminum sambac, Indien

Verwendeter Pflanzenteil: Blüte

Gewinnung: Hexanextraktion

Advertisements

2 Antworten to “Miss Mille Fiori – Jasmin sambac”

Trackbacks/Pingbacks

  1. We are the dreamers of dreams – Düfte zum Träumen | Aroma Journal - 28. Februar 2013

    […] Miss Mille Fiori – Jasmin […]

  2. Hüterin des Seelenkerns – Tuberose « Aroma Journal - 20. April 2012

    […] Tuberose agiert ähnlich wie Jasmin im Verborgenen, in der Nacht, im Urgrund der Seele. Mit ihr senkt sich der Schleier […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: