Der harte Kerl – Oregano

9 Sep

Nur die Harten kommen in den Garten. Oregano ist wirklich ein starkes Zeug. Beim Riechen habe ich das Gefühl, als würde meine Nase den Duft nur portionsweise einströmen lassen, damit die Geruchsempfindung nicht zu stark ist.

Wie bei selten einem anderen Duft habe ich den Eindruck, dass Oregano jede Zelle meines Körpers durchdringt und binnen Sekunden plötzlich überall ist.

In diesem Moment hat man die Wahl zwischen zwei Alternativen: Alles oder nichts. Take it or leave it!

Ein dazwischen gibt es nicht.

Oregano führt einen Echtzeitscan aus und findet sie alle – die kleinen Gauner, Banditen und Betrüger, Viren, Bakterien, Keime. Jeder, der sich ihm in den Weg stellt, wird unerbittlich platt gemacht. Oregano ist der Sheriff, der für Recht und Ordnung sorgt, wenn im Körper einmal Zustände wie im wilden Westen herrschen. Keiner zieht schneller als er und keiner hat eine höhere Trefferquote, er ist einfach ein harter Kerl.

Oregano ist eine der stärksten Duftpersönlichkeiten, fordernd, forschend, vereinnahmend, besserwisserisch, bestimmend, bisweilen bevormundend. Wahrscheinlich zurecht.

Dieser Duft weiß genau, was zu tun ist, um die Ordnung der körperlichen Prozesse wieder herzustellen. Oregano ist für mich die Geheimwaffe gegen bakterielle und virale Infekte sowie Pilzerkrankungen und räumt das Immunsystem (wieder) auf.

Aber auch in psychologischer Hinsicht ist Oregano sehr wertvoll. Der Duft ist sehr geradlinig, würzig und kompromisslos. Es ist ein Duft der Entscheidungen, auf die Taten folgen. Es ist ein Duft, um sein Wort zu halten und das zu tun, was man (sich) versprochen hat. Vor allem aber ist Oregano hervorragend dazu geeignet, Störfaktoren ins Visier zu nehmen, diese zu verfolgen und ohne Zögern zu eliminieren.

Aber wie bereits oben angedeutet, können mit diesem Duft bisweilen die Fetzen fliegen.

Meiner Erfahrung nach wird der Körper bei der Anwendung sehr warm und der Duft arbeitet ziemlich intensiv im Inneren.  Es kommt zu einer inneren Reinigung und Entgiftung. Auf der psychischen Ebene kann der Duft zu einer Läuterung oder Katharsis führen, also zu einer psychischen Reinigung nach Momenten/Phasen emotionaler Erschütterung, mit der man zunächst klar kommen muss.

Oregano ist auf seine raubeinige Art eine große Hilfe in körperlichen und psychischen Schwächemomenten, vorausgesetzt die Konstitution ist ansonsten eher robust. Der Duft hat Führungsqualitäten und fordert einen immer wieder zum Duell heraus. Es entsteht dabei eine imaginäre Reibungsfläche, eine Arena, in der die eigene Widerstandsfähigkeit trainiert wird.

Wenn die eigene Kraft gesteigert ist, der Körper gereinigt, der Geist geklärt stellt sich das wunderbar leichte Gefühl ein, das man nur nach getaner Arbeit hat.

Oregano setzt gerne seine Ellenbogen ein, also rate ich bei sensibler Konstitution, dauerhaften Schwächezuständen davon ab, den Duft zu verwenden. Ebenso ungeeignet ist der Duft aufgrund seines hohen Phenolgehalts für Kinder und Schwangere. Diese Inhaltsstoffe können außerdem die Haut reizen.

Affirmation: „Ich bin widerstandsfähig!“ „Ich härte mich ab!“

Duft: Origanum vulgare, Frankreich

Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

Gewinnung: Destillation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: