Archiv | Temperament RSS feed for this section

Der Kuss des Feuervogels – Rosmarin cineol

29 Mrz

Als aus der Dunkelheit der Imagination der majestätische, hell leuchtende Feuervogel aufsteigt, rollt eine rote Welle aus Energie auf mich zu, die mich sofort in einen Zustand höchster Aktivität versetzt und ich weiß, dieser Duft lässt mich in meinem Element sein.

Die Lunge wird mit Gletscherluft durchströmt, der Lebensstrom saust wie eine Windböe durch den Körper, die Muskeln brennen wie Feuer, beide Beine stehen fest auf der Erde und nun will die Bewegung fließen wie ein wilder Gebirgsbach.

Power und Ausdauer, verbunden mit Zielstrebigkeit und einem sofortigen Handlungsimpuls – eine Erfolgsgarantie.

Rosmarin cineol ist der Pusher, der Auslöser, der Antreiber und durchbricht die Grenzen zwischen Imagination und Wirklichkeit.

Lass dich vom Feuervogel küssen und dich von seiner Tatkraft anstecken. Setze das, was du dir vorgenommen hast, in die Tat um und lass deine Ideen Wirklichkeit werden. Dies ist ein wunderbarer Duft, um aktiv und mit voller Energie die eigene Realität zu verändern, den nötigen Antrieb und die Motivation zu finden, „es“, was auch immer dies sein mag, endlich zu tun.

Die Muskulatur wird bei gleichzeitigem Anstieg des Blutdrucks geschmeidig und warm, der Körper wird aufgeweckt und darauf vorbereitet, Anstrengungen auf sich zu nehmen.

Entweder nutzt man diesen Energiekick, um sich körperlich zu betätigen oder um eine geistige Leistung zu erbringen. Nicht umsonst gilt Rosmarin cineol als der Duft, der dem Gedächtnis auf die Sprünge hilft.

Rosmarin cineol ist der Duft, der den Stein ins Rollen bringt und ist von höchstem Nutzen gerade dann wenn man bisher die nötige Energie oder den Mut nicht aufgebracht hat, seine Ideen und Vorhaben auf den Weg zu bringen.

Der Feuervogel unterstützt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und sorgt dafür, seine Ressourcen optimal auszuschöpfen und nicht schon frühzeitig aufzugeben, weil man sich selbst mental die Grenzen enger gesteckt hat.

Mit Rosmarin cineol will man einfach nur machen, ohne lange zu fackeln und dies kann am Ende des Tages sehr zufriedenstellend sein. Frei nach dem Ausspruch von Erich Kästner:“ Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“

Affirmation: „Ich mache meine Idee wahr!“ „Ich setze meinen Impuls in Handlung um!“

Duft: Rosmarinus officinalis cineol, Tunesien

Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

Gewinnung: Destillation

Advertisements

Flower Power – Ylang Ylang komplett

31 Jul

Dieser Duft besitzt eine charakter-istische Süße, die nicht zerfließt oder sich sofort im Raum verströmt, sondern kompakt und zielgerichtet ins Körperinnere bis tief in den Unterleib und  in den Hüftbereich auf Höhe des Sakralchakras geleitet wird.

Wie auf Knopfdruck setzt eine tiefe körperliche Entspannung ein, meine Augenlider werden schwer und meine Aufmerksamkeit wird sirenenhaft durch den Ruf des Duftes nach unten gezogen.

Ganz erfüllt vom Duft der Blume der Blumen spüre ich wie sich inmitten meiner tranceartigen Entspannung ein bunter Wirbel langsam und rhythmisch zu drehen beginnt. Während mein analytisches Bewusstsein ausgeschaltet ist, sammelt sich die Blütenkraft und dreht sich im bunten Reigen schneller bis sich ein Rad aus orangen, roten, rosa und lila Blüten daraus formt, um kurz darauf wieder zu einem großen bunten Blütenstrom zu verschmelzen.

Für einen Moment ist die Kraft dieser wunderbaren Blüte auf dem Höhepunkt ihrer Existenz spürbar, erfüllt mit der Kraft der charismatischen, strahlenden Schönheit. Das intensive Erleben des Erblühens ist ein einzigartiger Genuss.

Es ist so als stünde man im Zentrum der Blüte und würde sich mit jedem Blätterschlag der aufgehenden Blüte mit weit ausgebreiteten Armen vergnügt  im Kreis drehen.

Es ist deutlich spürbar, dass der Duft von Ylang Ylang versucht, eine freie Entfaltung der Emotionen zu gewährleisten und den Weg vom Herzen nach außen so weit wie möglich zu verkürzen. Die ganze Ausstrahlung wird weich, anziehend und farbenfroh.

Dies ist ein wunderbarer Duft zum Runterkommen und Relaxen, zum Beispiel nach einem Tag voller Missgeschicke, nach dem Empfang einer schlechten Nachricht oder wenn einen einmal die ganze Welt gern haben kann!

Die Kraft dieses Duftes verwandelt die Innenwelt im Nu in ein Meer aus Blüten und  dient so als Anti-Blockiersystem für innere und äußere Stressoren.

Wer sich auf einer tieferen Ebene auf den Duft einlassen möchte, kann den eigenen Bezug zu Themen wie Selbstentfaltung, Charisma, Phantasie, Leidenschaft und das freie Fließen der Emotionen erforschen.

Affirmation: „Ich entfalte mich zu voller Blüte!“

Duft: Cananga odorata, Madagaskar

Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

Gewinnung: Destillation

Fire walk with me – Ingwer

4 Jul

Das Feuer von Ingwer ist faszinierend und dyna-misch und birgt jene lodernde Kraft, die den Herzschlag für ein bevor-stehendes Abenteuer in die Höhe treibt.

Zum Aufbruch bereit, vom Feuer meiner gesammelten Kräfte be-gleitet, spüre ich wie ich mich innerlich zu meiner vollen Größe aufrichte. Dies fühlt sich so an, als würde mein inneres Ich über meine reale Körpergröße hinauswachsen so wie Flammen, die aus einem Holzscheit hervorzüngeln.

Ich spüre meinen Lebensmut, Aktivität, Lust auf Leben – ohne Kompromisse. Für diesen Moment bin ich die Hüterin des Feuers,es gehorcht mir, begleitet mich und erfüllt mich mit einer mächtigen Energie und gleichzeitig bin ich das Feuer selbst, brenne und habe mich anstecken lassen. Fire walk with me!

Durch das große Feuer, das Ingwer entfacht, scheint das Selbstbewusstsein zu expandieren und lädt mich zu einem Blick auf mich selbst ein, den ich selbst aus Bescheidenheit wahrscheinlich nicht zugelassen hätte. Alles was ich an mir mag und toll finde, liegt nun vor mir auf dem Präsentierteller wie Leckerbissen, die so appetitlich aussehen, dass man sich am liebsten sofort auf sie stürzen möchte.

Der Duft von Ingwer hat neben einer fruchtig-zitronigen Note auch etwas Scharfes und etwas Erdiges. Diese Noten erinnern mich an die reinigenden, kathartischen und klärenden Kräfte des Feuers. Ingwer ist ja bekannt für seine Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken, gerade wenn dieses bereits unter Beschuss geraten ist. Bei Schwäche und mangelnder Spannkraft, bei drohenden Infektionen, bei Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit oder Selbstzweifeln würde ich immer zu diesem Duft greifen.

Mit dem Ingwer ist es ist so als hätte man ein Taxi bestellt und vor der Haustür wartet dann eine feuerrote Rakete. Guten Flug!

Affirmation: „Fire walk with me!“ „Mein Selbst expandiert zu seiner wahren Größe!“

Duft: Zingiber officinale, Sri Lanka

Verwendeter Pflanzenteil: Rhizom

Gewinnung: Destillation

Die Göttin des Vertrauens – Vanille

6 Mrz

Seit Jahren habe ich dieses kleine Fläschchen mit weit gereistem Inhalt – Vanille Absolue. Dieser Duft trägt etwas schweres und dichtes in sich, eine tiefe dunkle Wärme, gleichzeitig steigt ein sehr versöhnlicher süßer und charakteristischer Duft auf. Der erste Eindruck ist eher herb und wandelt sich dann erst in die charakteristische Note – nämlich eine ganz eigene Süße.

Obwohl der Duft für mich etwas zutiefst Mystisches ausstrahlt, so entdecke ich gleichzeitig eine sehr zugewandte und offene Seite.

Vor meinem inneren Auge begegne ich einer Frau mittleren Alters, sie hat dunkle samtig schimmernde Haut, dunkelbraune, fast schwarze Augen, bunten Perlenketten aus Ton und einen langen bunten Rock à la Frida Kahlo an .  Wie eine mexikanische Königin oder Göttin. Ihr Haar ist lang und glänzend schwarz mit vielen vielen  Zöpfen, die wild in alle Richtungen stehen – darin sind bunte Bänder geflochten. Sie erinnern mich an das Bild des Wunschbaums. In manchen Kulturen schreiben die Menschen an heiligen Tagen ihre Wünsche auf bunte Bänder und binden sie dann an die Äste.

Diese mexikanische Königin ist makellos, selbstsicher, stolz und vor allem temperamentvoll.  Sie ist von Natur aus so, sie hat sich nie von ihrem göttlichen und ursprünglichen Selbst entfernt. Und gerade deshalb ist ihr Blick warm und offen und in ihrem großen Herzen ist immer ein Platz frei. Dies weckt Vertrauen und schenkt Geborgenheit.  Es ist weniger die Süße als dieses deutlich spürbare und kostbare Urvertrauen, das einem selbst Mut macht.  Zu spüren, wie es sich anfühlt, im Moment eins mit sich  zu sein.

Von der mexikanischen Königin erfahre ich, dass die echte Geborgenheit und Liebe, die man anderen Menschen schenkt,  immer aus tiefstem Herzen kommen sollte. Dann tue sie auch am besten und könne Wunder bewirken.

Allzu schnell geschehe es jedoch, dass man aus Mitleid oder Verantwortungsbewusstsein einen geliebten Menschen trösten und ihm Sicherheit schenken möchte. Doch so manches Mal brauche man auch selbst Zeit für sich und eine starke Schulter.

Es geht also auch um das Thema der Abgrenzung und die eigenen Bedürfnisse. Gerade Menschen mit großem Herzen denken oft als letztes an sich selbst. Dies kann sogar selbstzerstörerische Züge annehmen.  Die Vanille mit ihrer Weichheit und Durchsetzungskraft kann helfen ohne schlechtes Gewissen für das eigene Wohlbefinden zu sorgen.

Vollkommen zu sein heißt ganz man selbst zu sein.  Bei sich zuhause zu sein, sich liebevoll zu betrachten und offen in die Welt zu schauen.  Zu sich selbst gut zu sein ist die Voraussetzung auch zu anderen gut zu sein. Genau dies verkörpert die Vanille. Sie ist eine stille Heldin.

Die Beschäftigung mit diesem Duft streift viele Themen, die mit dem eigenen Selbstwert, Selbstsicherheit, Urvertrauen und Selbstakzeptanz zu haben. In der Interaktion mit anderen Menschen geht es darum die Balance von Geben und Nehmen zu finden, so dass die Bedürfnisse nach Unterstützung, Sicherheit und Zärtlichkeit für alle erfüllt werden. Um diesen Zustand herzustellen kann es auch einmal zum einen oder anderen Konflikt kommen.

Auf der Suche nach der mexikanischen Gottheit habe ich diese Dame getroffen. Chantico, die Göttin des Herdfeuers, die alles, was zu ihr gehört, verteidigt.

Affirmation:  Ich sorge gut für mich! Ich bleibe mir treu!

Duft: Vanilla planifolia

Verwendete Pflanzenteile: Schoten

Gewinnung: Alkoholextraktion, Absolue

Der stolze Krieger – Lorbeer

24 Jul

Sogleich strömt ein fruchtig-würziger Strom in meine Lunge ein, in kürzester Zeit kann ich den Duft in meinem Mund schmecken.

Mein Herz schlägt schneller, meine Muskulatur wird mobilisiert, bereit zu agieren. Was auch immer auf mich zukommen mag, ich bin bereit, ich bin da! Das ist der Stoff aus dem die Helden sind!

Und tatsächlich tauchen Bilder von Kriegern vor meinem inneren Auge auf. Sie kommen aus verschiedenen Epochen und Teilen der Erde. Ich sehe römische Legionäre in Rüstung, Indianerhäuptlinge mit prächtigem Federputz, Fährtensucher der Aborigines, es sind viele und alle haben sie eines gemeinsam.

Sie stehen aufrecht und stolz da und blicken mit festem und klarem Blick in die Ferne. Vollkommen wach, die Muskeln gespannt und doch merkwürdig ruhig und furchtlos. Sie sind mutig, vertrauen auf ihre Fähigkeiten und sie sind auf alles vorbereitet. Sie werden den Frieden bewahren, aber wenn es sein muss, werden sie auch kämpfen. Diese Krieger stecken auf keinen Fall den Kopf in den Sand.

So stelle ich mir vor, dass dieser Duft auch mir Mut schenkt, mir hilft über mich hinaus zu wachsen, dass er mich an meine Fähigkeiten glauben lässt, dass er mir hilft das Unmögliche möglich zu machen. Ich blicke nach vorn, das ist die einzige Richtung, in die der Duft weist.

Wie heißt es so schön bei Abba „The winner takes it all“. Dies ist ein Duft für alle, die etwas gewinnen wollen!

Affirmation: Furchtlos blicke ich nach vorne! Ich bin ein Gewinner!

Duft: Laurus nobilis, Bosnien

Verwendete Pflanzenteile: Blatt

Gewinnung: Destillation

%d Bloggern gefällt das: